Informationen zum Angebot Sprachtraining


Hervorzuheben an unserem handlungsorientierten Sprachkursen ist der Praxisbezug. Kein

`dröges Vokabelpauken´, sondern szenariendidaktischer, fallbasierter Sprachunterricht,

ohne jedoch die Grammatik zu vernachlässigen.

 

In unseren Inhouse-Sprachkursen sollen die vorab festgelegten Lernziele erreicht werden.

Basierend auf den vom GER (Gemeinsamer Europäischer Referenzrahmen) definierten

Kompetenzen von A1 bis C2 erfolgt das berufsbezogene Sprachtraining praxisnah, aber

effizient. Lernfortschritte lassen sich in den einzelnen Fertigkeiten

  • Lesen
  • Hören / Verstehen,
  • Schreiben sowie
  • an Gesprächen teilnehmen / zusammenhängendes Sprechen

überprüfen. Diese vier Fertigkeiten werden gleichermaßen geschult, wobei eine Schwerpunktsetzung

möglich und je nach Lernziel durchaus sinnvoll ist. Wird beispielsweise das Telefonieren

eingeübt, stehen die Fertigkeiten Hören und Sprechen im Vordergrund. Soll hingegen die

Pflegedokumentation, eine Materialbestellung oder ein Gutachten verfasst werden, stehen

Schreiben und Lesen im Fokus des Sprachtrainings. Die Vermittlung der genannten vier

Fertigkeiten wird durch spezifische Lerninhalte untermauert, wie das Einüben von Grammatik,

Satzstellung, Redemitteln, (Fach)Wortschatz in Kombination mit Fachthemen. 

 

Die individuelle Praxisbegleitung während eines Arbeitstages (Training-on-the-Job) ist die

intensivste Form des Sprachtrainings, da Kommunikationssituationen (mündlich) und

Textsorten (schriftlich) direkt im beruflichen Kontext eingeübt und vertieft werden. Eine

Sprachstandsanalyse gibt Aufschluss über das erreichte Sprachniveau und ermöglicht

eine individuelle Fehleranalyse, um gegebenenfalls konkrete sprachliche Mängel zu erkennen

und gezielt zu beheben. 

 

Kurse und Inhouse-Schulungen

Für Inhouse-Schulungen gilt: Wählen Sie, ob Standard-Deutschkurs oder Intensivkurs

in den Räumen Ihrer Einrichtung. Für das szenariendidaktische Sprachtraining

erstelle ich ein Konzept unter Verwendung erprobter Lehrwerke und unter Berücksichtigung

der Szenario-methode, die sich von einfachen Rollenspielen unterscheidet. Je nach Intensität

des Kurses und Lerneifer der Teilnehmer/-innen kommt es bereits nach wenigen Wochen zur

deutlichen Verbesserung der sprachlich-kommunikativen Fertigkeiten im gewünschten

Handlungsfeld sowie in der Alltagskommunikation. Um das Fachsprachenniveau B2 zu erreichen,

sind i.d.R. 300 bis 600 UE erforderlich.

 

Voraussetzung für die B2-Prüfungsvorbereitung ist das gemeinsprachliche Niveau B1. 

Für Teilnehmer/-innen mit geringen Deutschkenntnissen, die auf ihren

beruflichen Einsatz erst vorbereitet werden sollen, eignen sich A1-Kurse. Offene Kurse lassen

sich ganz gestalten.

 

Sie können aber auch einzelne Schulungstage zu speziellen Themen buchen, die in sich geschlossene

Lerneinheiten bilden. Diese können sowohl in Form von Seminaren als auch in Form von

Workshops durchgeführt werden, bei denen Übungen, Rollenspiele oder Szenarien die Lerner-

Autonomie fördern und zu raschen Erfolgen führen.

 

Entscheiden Sie sich für die Praxisbegleitung, buchen Sie eine Lehrkraft für die Dauer mindestens 

eines Arbeitstages in Ihrer Einrichtung. Es können maximal 2 Mitarbeiter/-innen während einer

Schicht begleitet werden. Neben einer Sprachstandsanalyse und Aussprachetraining geben wir 

Sprachtipps und schulen den mündlichen und schriftlichen Fachsprachengebrauch. Hierbei lassen sich

auch fachliche Differenzen feststellen und klären. Dieses Angebot ist insbesondere zur

Prüfungsvorbereitung B2 sehr gefragt!

 

Wünschen Sie einen Vortrag vor Fach-oder Laienpublikum zu einem spezifischen Thema?

Wählen Sie aus unserem Themenangebot oder richten Sie Ihren Themenwunsch an uns.